Der einfache Einstieg ins Internetmarketing

Wie du dir mit einem eigenen Onlinebusiness sehr einfach ein absolut lukratives Nebeneinkommen aufbauen kannst, das auch sehr schnell zum Haupteinkommen wird.

Hier der im Video angesprochene Link zum genialen (kostenlosen) Tool.

 

Hi! Hier ist wieder dein Eric, dein Mister Cashflow.

Ich höre immer wieder: „Eric, es ist schwierig sich ein Nebeneinkommen im Internet aufzubauen.“

Das muss absolut nicht sein.

Beginne ganz einfach indem du, zum Beispiel, Affiliate-Produkte anbietest.

Affiliate-Produkte sind, zum Beispiel, wenn ein Marketer, wie ich, ein Produkt entwirft, den kompletten Verkaufs-Funnel, den Verkaufstrichter, entwirft, sprich wo oben Interessenten reinkommen, eingesammelt werden, und zu Käufern umgewandelt werden.

Wenn der dann sagt: „Ich stelle dir das zur Verfügung. Du kannst hier oben Kunden reinwerfen. Ich sorge dafür, dass die zu Käufern werden. Und wenn einer deiner Kunden kauft, dann teilen wir uns die Einnahmen.“

Das ist Affiliate, und das geht super einfach aufzubauen, denn die Einstiegshürden sind da extrem niedrig, denn die Marketer, zumindest die guten Marketer, haben ganz tolle fertige Systeme, die sie ja für sich selbst auch nutzen, und die sie dir anbieten, dass du sie auch mitbenutzt.

Und wenn du mit Affiliate-Marketing beginnst, dann musst du noch nicht mal eine eigene Landing-Page, eine Verkaufsseite, oder großartig E-Mail-Marketing, oder ein eigenes Produkt entwerfen. Du musst einfach nur für Traffic sorgen, und das geht auf verschiedene Arten und Weisen.

Wenn es ein gutes Affiliate-Produkt ist, dann kannst du zum Beispiel darüber ein YouTube-Video machen.

Wie kann so ein Video aussehen?

Naja, du gehst zum Beispiel hin und sagst: „Hey, ich habe mir jetzt das neue iPhone gekauft. Schau mal, ich habe mir es im Gold gekauft. Der Speicher ist jetzt grösser. Es ist super schnell. Es hat Siri mit drin. Mit dem kann ich sprechen. Das kann mir Termine setzen, wenn ich ihm das sage. Das kann mir den nächsten Titel vorspielen, einfach nur auf Zuruf, und das kann dieses und jenes. Und ich erzähle dir wie toll ich das iPhone finde und am Schluss sage ich: Ich habe übrigens noch ein Tipp, wo du es auch geliefert bekommst zu einem günstigen Preiss. Klicke jetzt unterhalb des Videos.“

Das wäre jetzt ein super einfaches Beispiel.

Könnte ich auf YouTube hochladen; kostet mich nichts, YouTube-Hochladen. Übrigens, das Video zu machen ist auch keine große Hürde, denn hier drin – muss kann iPhone sein; kann auch ein Huawei, kann Samsung sein – ist schon eine tolle Kamera und ein Mikro.

Und selbst wenn du kein Stativ hast, halt’s einfach hin und fang an zu quatschen. Es funktioniert. Das ist nämlich authentisch. Das ist was anderes als ein professionelles Video.

Ein professioneller Verkäufer, da weiß man, der hat einen Grund, dass er verkauft. Dir nimmt man ab du bist begeistert vom iPhone und möchtest einen Tipp geben, wo man es günstig kaufen kann – klicke jetzt runter – und dann kriegst du eben deinen Teil ab.

Oder aber, wenn es ein digitales Produkt ist, kannst du das so machen: „Mensch, ich habe mir den Premium-Komplettkurs Internetmarketing von Eric Promm gekauft. Der ist wirklich grandios, denn er erklärt da ganz genau wie ich mein eigenes Produkt entwickle und so weiter, und so weiter. Klicke jetzt hier unten, dann siehst du wie das ganze ausschaut. Da hat dir Eric ein Webinar gemacht. Da kriegst du auch eine ganze Menge Tipps“

Zack, schon bist du im Rennen.

So einfach kann der Start für dich in ein Zusatzeinkommen, ein sehr, sehr lukratives Zusatzeinkommen, ins Internetmarketing sein.

 

Und der Vorteil ist: wenn so ein System steht, wenn du so ein Video hast, oder wenn du eine Video-Page von einem Marketer benutzt im Onlinebereich, dann sind die Einnahmen üblicherweise auch so gut, dass du dir leisten kannst für den Traffic die Zuschauer die oben reinkommen auch ein paar Euro am Tag zu bezahlen. Denn unten verdienst du sie ja wieder.

Und ich habe noch einen Geheimtipp für dich, nämlich das größte Problem bei vielen Leuten, die mit Affiliate-Marketing beginnen, ist ja sie können sich damit keine E-Mail-Liste aufbauen.

Denn du hast ja gemerkt: ich schicke die Leute jetzt direkt auf eine Seite von den anderen Anbietern.

Das heißt aber auch, jeder der da hingeht, der ist für mich erstmal weg. Der macht zwar Umsatz, aber ich kann nicht ein zweites Mal Umsatz mit ihm machen, weil ich ihn ja nicht mehr erreichen kann.

Und da gibt’s einen wirklich, wirklich coolen Trick.

Da habe ich mit dem Benjamin Österreich von 4Leads ein Video gemeinsam gemacht. Denn der hat was herausgebracht, das hilft dir da.

Übrigens, kostenlos.

Ist wirklich ein genialer Tipp.

Ich mache dir am besten den Link zu dem Video dahin.

Schaue dir das mal an, denn ich verrate eine Kleinigkeit draus: Da kannst du dir zum Beispiel, unter anderem, mein komplettes Marketingsystem zu Nutze machen und kannst mit meinem System Geld verdienen und dir eine eigene E-Mail-Liste aufbauen, dass du jede E-Mail-Adresse des Käufers hast, oder des Kunden, auch schon bevor er Käufer wird.

Und das ist genial.

Warum eine E-Mail-Liste so toll ist, erzähle ich dir in einem anderen Video. Jetzt klicke einfach mal drunter.

Schaue dir das an und ich freue mich, wenn ich dir vielleicht den Einstieg ins Internetmarketing ein bisschen einfacher gemacht habe. Ich wünsche dir alles Gute und einen tollen Tag.

Bis dahin, dein Mister Cashflow, dein Eric.

Diesen Beitrag teilen
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments