5 Tipps für mehr Umsatz im Internetmarketing

Hier die 5 wichtigsten Tipps für mit denen Du Deinen Umsatz und Gewinn im Internetmarketing deutlich erhöhst.

(Hier der versprochene Link zur Email-Marketing-Software)

(Und hier noch das Programm zur Webseiten-Erstellung)

 

 

Hi! Eric hier.

„Internetmarketing funktioniert nicht. Man verbrennt mit Werbung eine Menge Geld und alles in allem ist es eine schwierige Sache, und das kann überhaupt kein ernstzunehmendes Business sein.“

Kennst du diese Aussagen?

Das Schöne ist, Internetmarketing kann ein ganz tolles Business sein; ist ein ernstzunehmendes Business, wenn man diese 5 Tipps beachtet, und die habe ich heute hier für dich.

Fünf Profitipps also, mit denen du sofort den Umsatz, den Traffic, und die Rentabilität deines Marketings extrem steigerst.

 

Tipp Nummer 1: Führe Traffic nie sofort auf eine Verkaufsseite, denn wenn du tausend Leute auf eine Verkaufsseite führst, kalten Traffic, werden von diesen tausend vielleicht einer bis drei kaufen, einer bis drei von tausend, und dann musst du schon wirklich, wirklich gut sein.

Und um tausend Leute an Traffic zu finanzieren mit einem oder zwei Verkäufen, das ist genau das, wo immer viele sagen: „Da zahle ich nur drauf.“

Nicht auf eine Verkaufsseite heißt in dem Fall also auf eine sogenannte Landing-Page oder Squeeze-Page.

Was tust du da? Du hast einen sogenannten Lead-Magneten, ein Goodie. Das kann ein Video sein. Das kann ein PDF, also ein E-Book, sein, was ganz Kurzes, eine Checkliste, das dein potenzieller Kunde gerne möchte, das genau auf deiner Zielgruppe zugeschnitten ist, und das er im Austausch gegen seine E-Mail-Adresse bekommt.

Also, kein Verkauf, sondern einfach nur tausche Mehrwert gegen E-Mail-Adresse.

 

Und da komme ich auch gleich zu

Tipp Nummer 2: Mache genau bei dieser Seite, dieser Squeeze-Page, dieser Landing-Page, mache den sogenannten Grunz-Test.

Was ist ein Grunz-Test? Stelle dir vor einen Neandertaler, oder überlege mal, ob du grad die mal im Hinterkopf hast, wo du sagst, der IQ ist vielleicht knapp oberhalb der Außentemperatur.

Ich möchte niemandem zu nahe treten, aber vielleicht hat jeder von uns irgendwen im Hinterkopf wo man sagt: „Die oder der Intelligenteste ist er nicht, der noch vielleicht sympathisch.“

Also, denke an so jemanden und stelle dir vor du würdest demjenigen fünf Sekunden deine Seite zeigen.

Danach nimmst du die Seite weg und derjenige muss dir nach diesen fünf Sekunden, nach diesem fünfsekündigen Blick auf deiner Seite, diese drei Sachen sagen können, nämlich: Was ist mein Vorteil auf dieser Seite?

In Klammern, warum sollte ich meine E-Mail-Adresse hier eintragen?

Zweitens, wie komme ich an den Vorteil?

Zum Beispiel, Download hier.

Und drittens, was muss ich jetzt tun? Noch E-Mail-Adresse da rein, „senden“ drücken, fertig. Das heißt natürlich auch, da stell dir vor die Herausforderung du kannst nicht eine Riesenseite mit unheimlich vielen Text, unheimlich vielen Links da drauf machen. Halte die einfach. Ganz, ganz einfach.

Ralf Schmitt hat so einen Satz geprägt. Den finde ich richtig cool. „Einfach ist noch zu kompliziert.“ Also, kein Menü. Klar? Ganz unten müsste irgendwo dein Impressum und dein Datenschutz mit reinpacken. Vergiss es nicht, sonst kannst du abgemahnt werden, aber nicht irgendwo groß oben, sondern es reicht. Rechtlich ist völlig ausreichend, wenn du es unten reinpackst, so dass man es sieht.

Überschrift, Vorteile, jetzt anfordern.

Das war’s! Mehr nicht!

Diese drei Geschichten.

Grunz-Test, fünf Sekunden war Tipp Nummer zwei.

Wichtige Geschichte.

 

Tipp Nummer 3: Traffic bekommst du dann, wenn Leute deine Seite, von der wir jetzt gerade gesprochen haben, teilen mögen.

Das heißt, wenn was drauf ist, wo sie sagen: „Das bringt mir einen echten Mehrwert und wenn ich es mit meinen Freunden, Bekannten, Verwandten, Arbeitskollegen teile, dann stehe ich als toller Echter, weil ich hab’s gefunden, ich habe ihnen gesagt: Schau mal hier! Du möchtest fünf Kilo abnehmen? Gehe auf die Seite. Da zeigt dir der Hans, wie du das am besten machst.“

Coole Geschichte! Finde ich toll! Hau raus.

Also, mache etwas, das die Leute teilen wollen, wo sie sich toll fühlen, wenn sie es teilen, wenn also dein Webseitenbesucher der Held ist, wenn er das mit jemand anderes teil.

 

Tipp Nummer 4: Poste, sei aktiv auf passenden Foren.

Wenn du zum Beispiel in der Hundeerziehung aktiv bist, es gibt eine ganze Menge Foren. Gebe bei Google ein, „Forum: Hunde“, oder „Hund“, Singular, und dann hast du eine Menge Foren. Poste da, sei aktiv, aber mache bei diesen Posts keine Werbung.

Oft gibt’s die Möglichkeit in einer Fußzeile Werbung für dein Internetprojekt zu machen.

Da aber nicht „ich bin der tollste; kaufe dieses“, sondern „hole dir hier meinen Ratgeber, die 10 besten Tipps für, oder für dich kostenlos der Ratgeber für“. Bringe Mehrwert, poste, tausche dich aus, und mache die Werbung in die Fußzeile rein an da eben den Link auf deine Squeeze-Page aus Tipp Nummer eins.

 

Und jetzt Tipp Nummer 5!

Du wirst dich die ganze Zeit fragen: Verflixt! Wie verdiene ich denn jetzt Geld?

Jetzt kommt’s.

 

Tipp Nummer 5: Nutze E-Mail-Marketing; E-Mail-Marketing in der Form, dass wenn jemand von deiner Squeeze-Page vom Tipp eins, dein Goodie abgeholt hat, dir dafür seine E-Mail-Adresse gegeben hat, dann schreibst du ihn jetzt zwei, drei, vier E-Mails mit echtem Mehrwert, wo du wirklich Wissen rausgibst.

Dein potenzieller Kunde durchläuft den Kennen-Mögen-Vertrauensprozess. Das ist einen tiefen psychologischen Trigger. Gleichzeitig löst du den Trigger der Reziprozität aus. Der besagt wiederum, wenn jemand was bekommt, wenn du ein Geschenk bekommst, fühlst du dich dem Geber verbunden und hast das Gefühl oder den Wunsch du möchtest zurückgeben.

Diese beiden Trigger machen wir uns jetzt zu Nutze indem wir bei der fünften, sechsten E-Mail einfach sagen: „Hey, und ich habe noch eine ganz tolle Lösung für dich“, denn mittlerweile bist du, auch wieder einen Trigger, im Kopf deines Kunden, der Experte geworden, denn du weißt etwas über sein gewünschtes Fachgebiet.

Über das Gebiet, wo er gerne mehr wissen möchte, weißt du mehr und hast es auch schon bewiesen. Und wenn du jetzt, nach der fünften E-Mail, nachdem du Mehrwert gegeben hast, nachdem du ihm den Download gegeben hast, wenn du jetzt sagst „Mensch, kauf bei mir; ich habe eine tolle Lösung für dich“, dann hast du eine 271% höhere Kaufquote als wenn du die ganzen vorherigen Tipps nicht beachtet hättest.

 

 

Ich mache dir noch zwei Links unterhalb des Videos, nämlich zum einem eine tolle Software, von der ich absolut begeistert bin, wie du super einfach solche Landing-Pages erstellst.

Und zum anderen, zweiter Tipp, mein Geheimtipp E-Mail-Marketing, wo und wie mache ich E-Mail-Marketing, denn das ist das Aller-Allerwichtigste.

Da mache ich dir auch einen Tipp drunter.

Schaue dir das an und nutze jetzt diese 5 Tipps um dein Marketing richtig erfolgreich und durchschlagend zu machen.

Wir sehen uns im nächsten Video. Bis dann!

Tschau, dein Eric.

 

Diesen Beitrag teilen
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments